Logo

unsere Reisen      -   Eifel - Tour nach Luxemburg [ < zurück - Eifeltour - weiter >]

Tagestour Eifel - Luxemburg

schon früh fahren wir von Welcherath über Reimerath, Hünerbach nach Kelberg, weiter die B410 nach Gerolstein. Dann die L24 bis Höhe Densborn, wo wir nach Westen auf die L33 biegen und schließlich die L32 bis Seiwerath und dann die L10 bis Schönecken, dort die L5 bis Prüm. Dort, besser in Niederprüm besuchen wir den Yamahahändler und Gespannbauer Fritz März. Nachdem wir uns ausgiebig das Gespann und die TR1 angeschaut haben fahren wir weiter die B265 bis Tafel und weiter die L17 zur Sellericher Höhe
Bei Schneifelhaus biegen wir auf die L20, über das Wintersportzentrum Schwarzer Mann. Hier ist es richtig kalt. Der Naturpark Hohes Venn bietet hier ein großes Wandergebiet.
Weiter geht´s auf die K158 und über die L1 nach Bleialf. 
Wir bleiben auf der L1 und halten bei Großkrampenberg am Rest des Westwalls an. Die Verteidigungsanlage wurde 38-39 errichtet und sollte die feindlichen Panzer stoppen. Es gibt noch einige Überreste der Nazizeit an der belgischen Grenze.
Die L1 führt uns bis kurz vor Dasburg. Fahren die N7 zum Tanken und weiter nach Marnach. Dort machen wir Mittagspause in der mittlerweile warmen Sonne und fahren schließlich über Hosingen über die CR324 zurück zur Grenze.
In Obereisenbach nehmen wir die N10, überqueren die Grenze und fahren die K48 bis Gemünd un dann die L10 bis Waxweiler, weiter die L33 über Neustrassburg bis Densborn und dann die K28 bis Salm und ann wegen der Baustelle die K29 bis Gerolstein, ab hier treten wir den schnellen Heimweg an.

aus Mapsource 6.12.4
unsere Reisen      -   Eifel - Tour nach Luxemburg [ < zurück - Eifeltour - weiter >]