Logo

unsere Reisen      -    Seealpentour 09.2006 - Info [< zuück - Aostatal und Matterhorn - weiter >]

Seealpentour 09.2006

Aostatal und Matterhorn

Das Valle d´Aosta wird von den Gebirgszügen um Monte Rosa und dem Matterhorn im Norden und dem Gran Paradieso im Süden flankiert und endet am eindrucksvollen Gletscher des Mont Blanc Massivs. Wir fahren zunächst in den östlichen Teil des Tals auf der N26 entlang dem Fluss Doro Baltea, der durch die zahlreichen Bäche der Seitentäler gespeist wird.
 In Chatillon biegen wir in das Val Tournenche, um dem Cervino (Matterhorn) näher zu kommen.  Zunächst ist die Straße eher unspektakulär, doch dann reiht sich Kurve an Kurve bis zum Ort Valtournenche. Es wird kalt und wir halten an einem See. Wieder einmal werde ich von einem alten Herrn  bezüglich des Gespanns angesprochen. Er kommt langsam über die Straße, Autos müssen auf ihn warten und er stellt sich vor das Gespann. Auf italienisch gibt er seine Bewunderung kund „bella moto“, begutachtet das Gespann, hält den Daumen hoch und geht langsam wieder über die Straße zurück zum Gasthof.
Wir fahren weiter zum Ende der Straße durch den Skiort Breuil-Cervina, immer das berühmte Matterhorn im Visier. Auf der Terrasse eines Gasthof trinken wir einen leckeren Cappuccino und blicken auf die herrliche Bergwelt. Am Lac Blu halten wir kurz an um ein obligatorisches Foto „Matterhorn spiegelt sich im Wasser“ zu schießen. Ein eindruckvolles Panorama erschließt sich. 
Wieder im Tal angekommen fahren wir weiter nach Pont-Saint-Martin. Wir suchen mal eine andere Route um nicht wieder die grosse Bundesstrasse zu befahren und durchstreifen auf kleinen Wegen einige Weinberge und kleine Orte. 
In Pont-Saint-Martin, benannt nach der berühmten Römer-Brücke, fahren wir schließlich in das Tal der Walser Val di Gressoney. Bis zum Örtchen Gaby ist das Tal recht eng und wir können nachvollziehen, warum sich die Walser gut abschotten konnten. Kurz vor Gressoney-Saint Jean öffnet sich der Blick auf das imposante Monte Rosa Massiv. 
 
Bei der Fahrt Richtung Tal fängt es an zu regnen, ein paar Tropfen machen die Straße rutschig. Im Tal ist es wieder richtig warm und die Rücktour nach Sarre zieht sich ganz schön. 
unsere Reisen      -    Seealpentour 09.2006 - Info [< zuück - Aostatal und Matterhorn - weiter >]