Logo

unsere Reisen      -   Endurotraining [ < zurück ]

2-tägiges Gelände - Training 19.-20.04.2008

Wiir buchten über Touratech-Nord das Enduro-Training bei Moto-Gab´s aus Wenden in der Nähe von Nienburg. 
Da wir die neuen GSsen schonen wollten und ehrlich gesagt auch nicht so erfahrene Enduristen, sind haben wir uns zwei BMW X-Challenge gemietet.
Am Samstag morgen fuhren wir mit dem Auto nach Meinkingsburg, dem Treffpunkt und gleichfalls unsere Unterkunft für beide Tage.
Nachdem Arne uns alle begrüßt hatte kam der formelle Kram und die Übernahme der Motorräder. Anschließend fuhren wir über kleine Straßen zum Trainingsgelände, unterwegs sollten wir schon einige Übungen machen.
Auf dem Platz angekommen erzählte Arne uns wie wir auf den Maschinen stehen können, die Balance halten und gleich folgte die Übung in Praxis. Die beiden anderen Instruktoren Jörg undWolfgang unterstützen uns bei jeder Übung. Zunächst um´s Motorrad gehen und mit zwei Fingern festhalten, danach auf em Motorrad stehen und Gewichtsverlagerung auf den Rasten, obwohl es gerade 5°C waren wurde uns schon leicht warm.

Auf dem Schotter wurden dann Hütchen aufgestellt, die im Slalom umfahren werden sollten, dann gings weiter zur Cafe-Kurve, im Stehen eine Kurve fahren - langsam.
Die X-Challenge ist rcht leicht zu beherrschen, doch hat das Gelände seine Tücken, ein Ausrutscher in der Kurve und schon landet man im weichen Gras.
Nach den ersten Übungen und kurzer Pause bei leckeren Leberwurstbroten ging´s durch das Gelände und eine Hindernisse wie Bahnunterfahrten und matschige Waldwege wurde schon unter Stollenreifen genommen.
Nach dem uppulentem Mittagessen fuhren wir wieder über Feld-und Waldwege Richtung Platz um die Enduros nun über Sandhügel zu scheuchen.
Zunächst sanfte Steigungen, dann die etwas steileren Hänge. Hinlegen des Motorrads am Hügel und vorsichtiges Bergen gehört ebenso zum Programm.
Nicht jede Übung klappte auf Anhieb, dass ein oder andere Mal landete die Fuhre samt Fahrer im Tiefsand. Kurze Kontrolle ob am Fahrer und Motorrad alles in Ordnung ist und weiter gings.
 
Nach dem anstrengenden Nachmittag ging´s wieder durch Feld und Wald zurück zur Unterkunft. Nach Ausgiebigem Duschen und Ausruhren trafen sich die Teilnehmer zum Abendessen im Gasthof. 
Nach dem Essen saßen wir noch bei geselliger Runde bis 22Uhr und gingen müde ins Bett.
Am nächsten Morgen war nach dem Frühstück um 8:30 das Aufwärmen angesagt, recht lustig gings zu und wir hatten unseren Spaß an der Gymnastikeinlage, die Jörg und Wolfgang durchführten. Danach ging´s wieder über kleine Wege zum Traingsgelände und die steileren Hügeln und die Bahnschwellen standen auf dem Programm.
Nachdem alle Übungen absolviert und der Kaffee und Kuchen alle war fuhren wir die große Runde um den Trainingsplatz. Moorpfützen und Morastlöcher sowie Waldwege haben wir durchfahren, eine schmale Brücke und ein noch nicht bestelltes Acker lagen auf dem Weg. Nach der Rundfahrt fuhren gemeinsam auf den Hügel mitten auf dem Trainingsplatz und Jens knippste das obligatorische Gruppenfoto mit fast allen Kameras, die am Platz waren. 
 
vielen Dank noch mal an Arne, Jörg und Wolfgang für die guteInstruktion und an Heike für die super Betreuung

Infos gibt´s unter  Moto Gab´s 

unsere Reisen      -   Endurotraining [ < zurück ]